Vita


Nils Corte wurde 1975 geboren und lebt und arbeitet in Berlin. Er hat Informatik an der FU Berlin studiert, ist Musiker (Pianist), Theaterautor, Produzent und Programmierer. Seinen künstlerischen Schwerpunkt hat er in der Remixkultur gefunden. Mit seiner Band Ganz Gut spielte er auf namhaften Festivals und Bühnen. Zuletzt schrieb er „Der Fluch der Bloody Mary“, „Depressiv Tropical“ und „Mord auf dem Holodeck“. Seit 2015 ist er Veranstalter des Musik- und Kulturfestivals „Klingt Gut“. Im Jahr 2016 gründete er mit anderen Enthusiasten den gemeinnützigen Theaterverein Freunde des Theater Mashups e.V.

Zur Zeit arbeitet er an der Visualisierungssoftware „Peppers Holosuite“, die es Schauspieler_innen ermöglicht mit holografisch projizierten virtuellen Objekten auf der Bühne zu interagieren und diese für das Publikum simultan erfahrbar zu machen.